• Pfad: >
  • Home

News

2018
18.
Jun

Generalversammlung am 19.06.2018

Projekte

Photovoltaik-Anlage

Mit Ihrer Einlage realisiert die Genossenschaft Projekte zur regenerativen Energieerzeugung – zum Beispiel Solaranlagen auf Dächern in Oberursel aber auch Beteiligungen an großen Projekten zur regenerativen Energiegewinnung.

Partner

Generalversammlung am 19.06.2018

(vom 18.06.2018)

Auf der siebten Generalversammlung der Energie-Genossenschaft „Neue Energie Taunus eG" am 19.06.2018 wurde eine Ausschüttung von eins Komma zwei fünf Prozent (1,25 %) Dividende an die Mitglieder beschlossen.

Rund 29 Mitglieder und drei Gäste fanden sich in den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Oberursel ein. Der Vorstand, Katja Kowalski und Christian Zilch, konnten von einem erfolgreichen Geschäftsjahr berichten: Mit den Anteilen der beiden Photovoltaik-Anlagen in Oberursel und Dreieich, dem Windpark Suckow sowie dem Windpark Groß-Niendorf sowie der neu erworbenen Anteile an den Solarparks Taubertal wurde 2017 wieder so viel Umsatz erwirtschaftet, dass sich der Bilanzgewinn für das Jahr 2017 auf 19.737,45 Euro beläuft. Das Interesse der Anwesenden war wieder groß. 

Besonderheiten gab es nicht zu verkünden.

Mitglieder
Die Neue Energie Taunus eG hat neue Mitglieder angeworben und aufgenommen, die sich jederzeit mit einem Anteil von 500,- Euro bis zu 10 Anteilen (5.000,- Euro) beteiligen konnten. Zwei verstorbenen Mitgliedern wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Ausblick
Um die Energiewende weiterhin mitzugestalten, beobachtet die Neue Energie Taunus eG den Markt. Die anwesenden Mitglieder bestätigten den Vorstand darin, neue Projekte zu generieren. Um die positive Bilanz der Energiegenossenschaft weiterhin stabil zu halten, wird der Erwerb neuer Projekte allerdings intensiv geprüft. Derzeit ist das Bestreben des Vorstandes eher, vorhandene Projekte zu halten und neue Projekte nur zu generieren, wenn dies wirtschaftlich zu vertreten ist.

Aufsichtsrat und Vorstand werden weiterhin konstruktiv die Interessen der Mitglieder vertreten und die Ideologie der Genossenschaft umsetzen.